Vorschulische Fördermaßnahmen

Wenn ihr Kind nur noch ein Jahr in der Kindertagesstätte oder im Kindergarten ist und danach zur Schule kommt, beginnt für die meisten eine aufregende Zeit und ein Rollenwechsel steht an.

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen Vorschläge machen, wie Sie gezielt spielerisch Ihr Kind in seiner vorschulischen Entwicklung unterstützen können. Dadurch bereiten Sie Ihr Kind auf viele Anforderungen der Schule vor und erleichtern somit den bevorstehenden Schulalltag.

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Kind viel Spaß in dieser spannenden Zeit und freuen uns auf unsere Schulanfängerinnen und Schulanfänger!

 

„Sage es mir, und ich werde es vergessen.
Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten.
Lass es mich tun, und ich werde es können!“ [Konfuzius]

 

Soziale Kompetenzen

Ich traue meinem Kind (kleinere) Aufgaben zu.

Ich ermutige mein Kind dazu, dass es auf andere Kinder zugeht.

Ich erkläre ihm, dass andere Kinder auch ihre Meinungen und Gefühle haben und erkläre, dass man diese berücksichtigen muss.

Ich vereinbare Spieltreffs mit anderen Kindern.

Ich ermutige mein Kind Hilfe anzunehmen und selbst zu helfen.

Ich vereinbare mit meinem Kind klare Regeln, an die sich gehalten werden muss und zeige Konsequenzen auf.

Ich bestärke mein Kind positiv, lobe es, nehme es in den Arm und ermutige es neue Dinge zu auszuprobieren.

Ich lasse mein Kind sich alleine anziehen, sodass es hier immer souveräner und zügiger wird.

Ich lasse mein Kind Wünsche äußern und nehme Anliegen ernst.

 

Konzentration und Ausdauer

Ich ermutige mein Kind, dass es angefangene Dinge zu Ende führt und bei schwierigen Dingen am Ball bleibt.

Ich spiele mit meinem Kind und beschäftige mich mit seinen Interessen.

Ich lobe Versuche, auch wenn diese nicht zum Erfolg geführt haben, denn das ermutigt mein Kind nicht aufzugeben.

 

Grobmotorik

Ich lasse mein Kind klettern, balancieren und Hindernisse erklimmen (ein Waldbesuch lädt dazu ein).

Ich werfe mir mit meinem Kind Bälle, Stöcker, Kissen etc. zu.

Ich entdecke mit meinem Kind die Dinge das Waldes, hebe sie auf und wir schauen sie uns genau an.

 

Feinmotorik

Ich backe mit meinem Kind und lasse es den Teig kneten.

Ich lasse es im und mit Sand spielen.

Ich rege es an mit Knete zu spielen.

Ich bastele mit meinem Kind und überlasse das Ausschneiden meinem Kind.

Ich biete meinem Kind Stifte zum Malen an und achte auf die richtige Haltung des Stiftes.

Ich falte mit meinem Kind Papier und entdecke Formen.

Ich übe mit meinem Kind das Auffädeln von Perlen, das Binden, das Knöpfen und das Knoten.

 

Sprach- und Sprechfähigkeit

Ich achte darauf, dass mein Kind in ganzen Sätzen spricht.

Ich lese meinem Kind regelmäßig (täglich) vor und lasse mir anschließend vom Vorgelesenen berichten.

Ich lasse mein Kind von den Erlebnissen des Tages erzählen und stelle Nachfragen. Ich unterbreche es bei seinen Erzählungen nicht.

Ich spiele Fingerspiele mit meinem Kind.

Ich singe mit meinem Kind Lieder, übe Reime und Zungenbrecher.

Ich biete meinem Kind Wimmelbilder oder Suchbilder zum Erzählen an.

Ich lasse mein Kind verschiedene Dinge beschreiben.

 

Auditive Wahrnehmung

Ich erkunde mit meinem Kind die Geräusche im Wald, am Meer, in der Stadt... und lasse mir davon anschließend erzählen.

Ich lausche mit meinem Kind den Vogelstimmen.

Ich singe Melodien vor und lasse sie nachsingen.

Ich klatsche Rhythmen vor und lasse sie nachklatschen.

 

Visuelle Wahrnehmung

Ich puzzele gemeinsam mit meinem Kind.

Ich lege mit meinem Kind Muster, z.B. aus Stiften, Stöckern und Streichhölzern.

Ich achte darauf und ermutige mein Kind dazu, dass es Formen so genau wie möglich ausmalt.

Ich suche mit meinem Kind die Fehler in Suchbildern und wir entdecken gemeinsam Wimmelbilder.

 

 




.